Vortrags- und Konzerttour von Social Waste am 06. Juli

Am kommenden Sonntag, den 06. Juli besucht die HipHop-Crew “Social Waste” aus Kreta & Athen, im Rahmen ihrer momentanen Tour die Friedel. Aus Rücksicht auf unsere geschätzten Nachbar*innen findet zuerst das Konzert der vierköpfigen Gruppe statt. Im Anschluss berichtet ein Mitglied der Gruppe zunächst über aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen in Griechenland, sowie darüber hinausgehend auch über die sozialen Kämpfe und Versuche der Selbstorganisation. Der Fokus liegt dabei besonders auf antifaschistischen und linksradikalen Ansätzen.

Das Konzert startet ab 18:00 Uhr, die Präsentation findet im Anschluss statt. Falls ihr schon früher vorbeischauen wollt, ab 13:00 Uhr findet auch ein schmackhafter Brunch statt. Die Präsentation wird in englischer Sprache gehalten, eine Flüsterübersetzung gibt`s bei Bedarf. Für die Flug- & Reisekosten der Band wird während des Abends ein Hut rumgehen.

Im Folgenden findet ihr noch einen ausführlichen Ankündigungstext zur Veranstaltung.

Continue reading “Vortrags- und Konzerttour von Social Waste am 06. Juli”

Nachbarschafts-Brunch am 06.07.

Liebe Nachbarinnen und Nachbarn,
liebe Alteingesessene, werte Zugezogene,

bestimmt habt ihr euch schon oft über die vielen Menschen vor der Friedelstraße 54 gewundert oder gar geärgert, euch gefragt was dort hinter den bunten und beklebten Scheiben vor sich geht oder wer für den leckeren Essensduft verantwortlich ist.

Schon lange nutzen wir den dortigen Projektraum zum Kochen, Spielen und Arbeiten, zum Beisammensein und Kennenlernen, für Diskussionen und Filmabende. Manchmal sind wir unter uns und manchmal reicht der Platz kaum aus.

Die letzten Wochen und Monate brachten dabei nicht nur schöne Momente mit sich. Während viele Mietparteien im Haus sich auf zunehmenden Ärger mit neuem Eigentümer und der neuen Hausverwaltung (welche für schnelle Modernisierung und das Rausekeln der alten Mieterschaft berüchtigt ist) einstellen, schaffte es die “Friedel” durch einen sehr fragwürdigen Polizeieinsatz in die Schlagzeilen und sicher habt auch ihr den Abend in unschöner Erinnerung.
Positiv blieb jedoch die unglaubliche Unterstützung aus dem Viertel bei uns hängen. Anwohnende versorgten die von der Polizei schikanierten Menschen mit Essen, Musik oder auch nur einem Trost spendenden Lächeln. Hunderte zeigten sich solidarisch und harrten mit uns aus, bis die Einsatzkräfte endlich wieder das Viertel verließen. Und auch in den Wochen danach freuen wir uns noch täglich über neugierige und aufmunternde Worte aus der Nachbarschaft.

Endlich möchten wir uns dafür bedanken und es auch als Chance begreifen, dass uns erhöhte Aufmerksamkeit zuteil wurde. Wir würden uns freuen, wenn der Kiez nur umso enger zusammenwächst. Wir möchten euch kennenlernen, hören wie es euch im hippen Trendviertel ergeht, ob ihr euch ebenfalls um die Entwicklung eurer Miete sorgt oder was euch sonst so umtreibt.

Darum laden wir euch herzlich ein, uns kennenzulernen.

Sonntag, der 06.07. eignet sich dafür besonders gut, da wir ein befreundetes Kollektiv zu Gast haben, welches die Eröffnung eines veganen Cafés plant und uns dazu mit Infos, aber auch mit allerlei Köstlichkeiten versorgt.

Dennoch könnt ihr gern noch Dinge mitbringen, egal ob es sich dabei um Kuchen, Salate, Tische, Sessel oder Sekt handelt. Auch auf dem Bürgersteig ist genug Platz.Machen wir es uns gemütlich!

Wir planen ein Kickerturnier, führen euch in die Technik des Siebdrucks ein, richten eine Spielecke für die Kleinen ein und werfen vielleicht auch den Grill an.
Alles kann, nichts muss…

Besucht uns am 06.07. ab 13 Uhr in den Räumen des Akazie e.V.
in der Friedelstraße 54, wir freuen uns darauf!

Tresen + Infoveranstaltung am 18.06.

Im Rahmen des monatlichen Punkrock-Tresens gibt es wie gewohnt verdammt leckere Vokü und diesmal auch wieder eine Infoveranstaltung.

Oury Jalloh das war Mord!”

ouryjallohOury Jalloh wurde am 7.1.2005 in der Polizeizelle Nr. 5 in Dessau (Sachsen-Anhalt) verbrannt. Bis heute ist der Mord an Oury Jalloh ungeklärt. Die Initiative Oury Jalloh lädt euch ein für eine Info/Diskussion. Mouctar Bah und Komi E. werden dabei sein.

Danach: Monatlicher Punkrocktresen der Friedel54 mit Küfa, Kicker, Dosenbier und feinster Mukke von Ami- bis Zonen-Punk.

Weitere Infos zur Oury Jalloh Initiative findet ihr hier!

Greif ein! – die zweite

Polizeilich verhinderte Info-Veranstaltung über antifaschistische Kampagne im Harzkreis wird morgen nachgeholt

Letzte Woche versuchte ein Großaufgebot der Berliner Polizei die Räume der Friedel54 zu stürmen. An diesem Tag sollte eine Info-Veranstaltung der antifaschistischen Kampagne “Greif ein! – Nazis & Rassist*innen keine Ruhe lassen” aus dem Harzkreis in Sachsen-Anhalt stattfinden, was besagtes Großaufgebot erfolgreich zu verhindern wusste.

Weil wir die Ziele der Kampagne super finden und insbesondere, weil wir die gewaltsame Verhinderung der Veranstaltung nicht einfach so stehen lassen und hinnehmen wollen, wird die Info-Veranstaltung am morgigen Mittwoch (11.06.) um 20:00 Uhr nachgeholt.

Continue reading “Greif ein! – die zweite”

Was war am 03. Juni rund um die Friedelstraße 54 los?

AnwohnerflyerInfo-Flyer zum Polizei-Großeinsatz im Kiez verteilt

Am vergangenen Sonntag informierten einige Menschen in den umliegenden Straßen der Friedel54, mit Flyern & Plakaten über den Großeinsatz der Berliner Polizei am 03. Juni 2014, der (unter anderem) eine Info-Veranstaltung der antifaschistischen Kampagne „Greif ein – Nazis und Rassist*innen keine Ruhe lassen!“ (Mobi-Clip / Youtube) aus dem Harzkreis in Sachsen-Anhalt verhinderte.

Continue reading “Was war am 03. Juni rund um die Friedelstraße 54 los?”

Statement zum Polizeieinsatz am 03.06.

Provokationen, Polizei, Polonaise
Der Versuch einer antifaschistischen Infoveranstaltung

Am Abend des 03. Juni 2014 versuchte ein Großaufgebot der Berliner Einsatzhundertschaft den selbstverwalteten Projektraum in der Friedelstraße 54 zu stürmen. Dort sollte eine Infoveranstaltung der der Kampagne „Greif ein – Nazis und Rassist*innen keine Ruhe lassen!“ aus dem Harzkreis in Sachsen-Anhalt stattfinden.

Continue reading “Statement zum Polizeieinsatz am 03.06.”