[28.12.15] Kündigung – Offenes Unterstützer*innentreffen

f54_offenestreffen_timeless

Der Kiezladen im Erdgeschoss der Friedelstrasse 54 wurde zum 30. April 2016 gekündigt. Damit droht nach über 10 Jahren politischer und soziokultureller Arbeit das Aus. Für den Reuterkiez bedeutet dies den Verlust, eines der letzten unkommerziellen sozialen Zentren.

Wir werden die Kündigung nicht widerspruchslos hinnehmen, sondern uns vernetzen, organisieren und dagegen kämpfen. Dabei wollen wir uns jedoch nicht auf unsere Kündigung beschränken. Dieses Mal hat es uns erwischt – betreffen wird wird es mit der Zeit alle. Wir sehen unseren Kampf im Kontext der rasanten Verdrängung der Armen und Schwachen, die gerade in so vielen Bezirken und Kiezen stattfindet. Doch irgendwann ist Schluss. Eine guter Kampf jetzt, kann viele Kämpfe in der Zukunft verhindern oder zumindest vereinfachen.

Wir laden alle Nachbar*innen, solidarischen Menschen, Gruppen, Häuser und Projekte ein, sich mit uns zusammen zu schließen. Denn: Wir sind viele! Wir wissen es nur oft genug nicht.

Auf dem Treffen werden Kollektivist@s des Ladens einen kurzen Input zur aktuellen Situation geben. Danach besteht Raum für allgemeine Ideen, Support-Angebote, oder was euch sonst noch auf der Seele brennt. Den Abschluss bilden die, auf dem ersten offenen Treffen gebildeten Arbeitsgruppen. Vorbeikommen bedeutet nicht automatisch Teil einer AG werden zu müssen. Menschen, die sich nur informieren oder Infomaterial abholen wollen, sind natürlich genauso willkommen.

Article written by