Friedel im Exil: Monatsprogramm April

Der Kampf geht weiter, auch im April.

Wieder haben wir ein volles Programm an Terminen und Aktionen. Das ganze liegt auch in Heftform an dem einen oder anderen Ort aus und ist gefüllt mit einigen Ankündigungen, Redebeiträgen und Solibekundungen.

Besonders am Herzen liegen uns diesen Monat die große Mieten-Demo “WIDERSETZEN” am 14.4., die vom Potsdamer Platz zu Potse/Drugstore in Schöneberg führt und die Aktionswoche “ZUSAMMENSETZEN” vom 4.-14.4.

Einen Plan der berlinweiten Aktionen findet ihr hier.

Am 30.4. wird auch wieder im Wedding demonstriert. Unter dem Slogan “Organize” startet die antikapitalistische Demo um 16 Uhr am U-Bhf. Seestraße.

Viele Aktionen und Demos wird es hoffentlich auch weiterhin gegen den türkischen Angriffskrieg in Syrien / Afrin / Rojava und die deutsche Schützenhilfe geben. Hier gibt es bspw. einen Aufruf für eine Fahrraddemo am 31.3., 15 Uhr am U-Bhf Turmstraße unter dem Motto “Kriegsprofiteure enttarnen – Panzer zu Fahrrädern! – Keine Waffen für Erdogan!”.

Ein weiterer Aufruf mobilisiert unter dem Motto “Jugend gegen Faschismus! Solidarität mit Afrin!” zu einer internationalistischen und antifaschistischen Jugenddemo am 13.04. um 18 Uhr zum S-Bhf. Wedding.

Zudem ist in nächster Zeit ein Besuch vom Türkischen Obermacker Erdogan bei der neuen Bundesregierung zu erwarten. Für dieses Ereignis ist ein Tag X ausgerufen worden.

Für ein solidarische Kieze, rebellische Nachbarschaften und die Stadt von unten!

Für ein soziales Zentrum in Neukölln!

Solidarität mit der Rigaer 94!

Solidarität mit Afrin und gegen den Faschismus weltweit!

PS: Für den Mai kündigen sich mit der Maisteine-Kampagne und den Chaos- und Diskussionstage vom 11.-13.5. auch schon einige heiße Tage an.

Article written by