Nachbereitungstreffen zur Friedel-Räumung

Samstag, 15.7. // 15 Uhr // SFE (Gneisenaustraße 2a)

Am 29.6. wurde unser geliebter Kiezladen F54 durch einen großen, brutalen Polizeieinsatz geräumt.

So traurig dies auch ist, die beeindruckende Entschlossenheit, der große Mut und die unglaubliche Solidarität so vieler verschiedener Menschen geben Hoffnung und Kraft. Der entschlossene Widerstand gegen diese skandalöse Räumung bleibt ebenso unvergessen wie die Erkenntnis, dass der Kampf um eine Stadt von unten unbedingt weiter gehen muss und wird.

Unter dieser Prämisse, möchten wir alle tapferen Friedel-Kämpfer*innen und alle im Zuge der Räumung von Repression betroffenen Menschen zu einem Auswertungs- und Nachbereitungstreffen mit Kaffee und Kuchen und Getränken einladen. Ein Anwalt wird ebenso vor Ort sein wie eine Therapeutin, die traumatisierten Menschen Unterstützung anbieten kann. Vom “mörderischen Türknauf“ –der großen Propagandalüge der berliner Polizei- über die z.T. brutale Gewalt der Bullen gegen Blockierende und Presse und evtl. Sammelklagen dagegen, hin zur Frage „Wie weiter?“ wird es einiges zu besprechen geben. Also kommt vorbei und bringt am besten auch noch einen Extra-Kuchen mit, damit wir´s uns so richtig gemütlich machen können, wenn wir schon (auch) über so viele unangenehme Dinge sprechen müssen.

Der Kampf geht weiter!

Samstag, 15.7. // 15 Uhr // SFE (Gneisenaustraße 2a)

Article written by