Do, 17.8., 15 Uhr, Tempelhofer Feld (Eingang Oderstraße): Open-Air-Konzert + Film

Do, 17. August 2017,
15:00
Tempelhofer Feld (Eingang Oderstraße): Open-Air-Konzert + Film

Zum zweiten Mal lädt die Feldbühne THF zu einer Umsonst & Draussen Veranstaltung auf dem Tempelhofer Feld ein. Es gibt Jam-Session, ein Konzert, einen Friedel54 Infoblock und den Film “Mietrebellen” in Anwesenheit der Regisseure. Und das ist der Plan:
15.00-17.00 Uhr Open Stage, Jam Session: Bring your Instruments
17.30-18.30 Uhr Konzert: “Krypto Kosmetik
19.00-19.20 Uhr: Friedel54-Vortrag (Matthias Sander)
19.30-20.00 Uhr: Regisseur-Gespräch
20.00-21.30 Uhr Film: “Mietrebellen
Kommt vorbei, bringt Picknick mit.

Wir sind eingeladen worden und thematisieren in diesem Rahmen nochmals unseren Kampf gegen unsere Zwangsräumung und unsere Beweggründe. Wir kommen auf die brutale Umsetzung der Räumung und die Lügen der Polizei. Natürlich stellt sich die Frage, wie es weitergeht. Denn eins ist klar – wir sind noch da und wir bleiben alle!
Als ersten Schritt mobilisieren wir für den 9.9. mit verschiedenesten anderen selbstorganisierten Gruppen unter dem Motto “Wem gehört die Stadt? Gegen hohe Mieten und Zwansräumungen! Für die Stadt von unten!”.
Ziel ist eine möglichst plurale Demo, denn es gibt viele Forderungen, für die es sich lohnt auf die Straße zu gehen, sei es der Stopp von Zwangsräumungen, die Aussetzung von Mieterhöhungen, die Verhinderung von Hausverkäufen oder Eigentumsumwandlung, sei es der Kampf um Partizipation oder der für Selbstverwaltung und Freiräume, die Forderung nach Neubau, gegen Diskriminierung auf dem Wohnungsmarkt, mehr Wohnraum für finanzschwache oder entrechtete Menschen (Obdachlose, Migrant*innen, Geflüchtete, Hartz IV-Empfänger*innen), ….
Ein Aufruf folgt.

Article written by