Die Polizei lügt! – F54-Solitresen in der Meuterei | 26.1. ab 20 Uhr

Unter dem Motto “Die Polizei lügt!” sammeln wir Geld für unsere Anti-Repressionskasse. Kommt am Freitag ab 20 Uhr in die Meuterei in der Reichenberger Str. 58.

Falschmeldungen werden bei (Groß)Einsätzen gegen linke/anarchistische/autonome Projekte und Demonstrationen seit Jahrzehnten immer wieder und systematisch eingesetzt. So auch z.B. bei unserer Räumung mit der lächerlichen Türknauf-Lüge.

Um daran zu erinnern wird es ein (hoch)spannendes Türknauf-Roulette geben. Vorsicht Kriechstrom!

Außerdem gibt es ein Kneipenquiz zu den kuriosesten, offensichtlichsten und bekanntesten Bullenenten (ein hässliches Tier) und Springer-Presse-Falschmeldungen aus 50 Jahren deutscher Protestkultur. Also bildet Rate-Teams und kommt vorbei.

Dabei wird es natürlich auch einen Bezug auf die G20-Proteste 2017 in Hamburg geben. In der Woche vom 28.01. – 04.02. ruft die Solidaritäts-Kampagne UNITED WE STAND zu bundesweiten Aktionstagen gegen die Repression in der Folge des G20-Gipfels auf.

Warum sammeln wir das Geld? Einige unserer Unterstützer*innen, die sich Ende Juni der brutalen Räumung widersetzt haben, haben Post von der Staatsanwaltschaft bekommen und müssen mit Prozessen rechnen. Wir wollen unsere Freund*innen nicht im Regen stehen lassen und sammeln deswegen Geld für sie.

Alle die uns Geld zukommen lassen wollen ohne in eine Kneipe zu müssen, oder die Ärger im Zuge des Anti-Räumungskampfes bekommen haben, finden hier mehr Infos.

* Friedel im Exil!

Article written by