Friedel im Exil: März

Hallo zusammen,

und schon ist wieder ein Monat vorbei. Trotzdem haben wir wieder zahlreiche Termine und Veranstaltungen in unserem Exil vorbereitet und hoffen, dass ihr hier und dort auch mal vorbeischaut. Außerdem gibt es diesen Monat einige Demos auf die wir hinweisen wollen:

Am 03.03. startet um 12 Uhr am Alexanderplatz (Neptunbrunnen) die bundesweite Großdemo „Gemeinsam gegen die türkischen Angriffe auf Afrin!“. Diese ist hoffentlich der Auftakt für viele, viele Aktionen gegen den türkischen Angriffskrieg in Nordsyrien.
Biji Berxwedana Efrin! Mehr Infos: https://friedenafrin.wordpress.com/

Am 8. März, dem internationalen Frauenkampftag, sind derzeit zwei Demos (achtet darauf, ob es nicht doch noch eine gemeinsame geben wird):
– 15.30 Uhr, Schlesisches Tor – Frauen* wollen Revolution. Wir organisieren uns gegen Patriarchat, Krieg, Rassismus und Faschismus. Internationalistische Frauen*kampf Demo
(Diese Demo ist nur für Frauen, Lesben, Trans*und Inter* Personen.)
Mehr Infos: https://iwspace.wordpress.com/
– 17 Uhr, Herrmannplatz – Make Feminsim a threat. Demonstration zum Internationalen Frauen*kampftag 2018. Mehr Infos: http://top-berlin.net/

Am 18. März, dem Tag der politischen Gefangenen, wird es eine Demo unter dem Motto „„Freiheit für alle politischen Gefangenen! Weltweit! Gegen Nation, Patriachat und Kapital!“ geben. Sie startet 17 Uhr vor dem BKA in der Puschkinallee am Treptower Park. Mehr Infos: http://www.18maerz.de/ . Am 17. März findet in Hamburg bereits die Demo „United we stand“ gegen die Repression des G20-Gipfels statt.

Für den April kann schon der 14.04. angekreuzt werden. 14 Uhr, Potsdamer Platz „Widersetzen! Für eine solidarische Stadt! Gegen hohe Mieten und Verdrängung!“
Im Vorfeld gibt es den Aufruf zu Aktionswochen vom 04.-10.04.unter dem Motto „Zusammensetzen!“.
Auf geht’s: Für rebellische Nachbarschaften, solidarische Kieze und die Stadt von unten!

Article written by