Do. 14.06. | 20 Uhr | Anti-Knast-Tresen | @Lunte

Im Anschluss an die Mietrechtsberatung geht’s los mit einem Input zu Knastbriefen, worauf man beim schreiben achten sollte und wie das überhaupt ist mit der Post im Knast. Dazu gibt es veganes Essen und kalte Getränke. Danach wollen wir dann gemeinsam Postkarten schreiben an den Genossen Tim. Der sitzt aktuell in der Jugendstrafanstalt Raßnitz eine mehrjährige Haftstrafe ab. Er engagierte sich in der Vergangenheit bei antifaschistischen und antirassistischen Aktionen in Magdeburg. Zum Besispiel supportete er die kurdische Community in Magdeburg sowie das antimilitaristische War-Starts-Here-Camp.

In der Zeit seiner Inhaftierung schrieb er über die widrigen Zustände in der Haftanstalt Raßnitz u.a. für die Tageszeitung “Junge Welt” sowie das Magdeburger Magazin „Unterdruck“. Mit juristischer Unterstützung seiner Anwält*innen bemüht er sich aktuell um bessere Haftbedingungen für seine Mithäftlinge und sich selbst. In der Jugendhaftanstalt Raßnitz sind 40 männliche Jugendliche sowie über 340 weitere Personen inhaftiert.

Schreibt Tim und solidarisiert euch mit ihm! Aus diesem Zwecke wurden Postkarten, Aufkleber sowie Shirts (in Produktion) hergestellt, um auf Tims Schicksal öffentlich hinzuweisen. Bei unserem Tresen könnte ihr Aufkleber bekommen und Postkarten zum beschreiben.

Auch wer es nicht zum Tresen schafft, schreibt Tim Postkarten oder gerne auch Briefe, um zu zeigen, dass er nicht alleine ist:

Tim Hilgendorf
Jugendanstalt Raßnitz
Gröberssche Str. 1
06258 Schkopau

#freetim

Freiheit für alle politischen Gefangenen!

Article written by

Please comment with your real name using good manners.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.