Do. 17.Jan. | 19 Uhr | Essen und Mobilisierung zur “Wir haben es satt”-Demo | @ Mahalle, Waldemarstr. 110

Die FoodCoop Schinke09 bietet am kommenden Donnerstag (17.01.) ab 19 Uhr wieder bio-veganes Essen gegen Spende im Kreuzberger Kiezladen Mahalle in der Waldemarstraße 110.

Zu dieser Gelegenheit wollen wir für die “Wir haben es satt”-Demo mobilisieren, die am 19.01. um 12 Uhr am Brandenburger Tor beginnt.

Es wird die Möglichkeit geben, sich über die Ziele der Demo zu informieren und Leute zu finden um gemeinsam hinzugehen. Außerdem haben wir Material um zusammen Schilder und Banner zu basteln.

Die “Wir haben es satt”-Demo zieht in den letzten Jahren immer über 30.000 Menschen auf die Straße um für eine bäuerlich-ökologischere Landwirtschaft und artgerechte Tierhaltung, für Klimagerechtigkeit und gutes Essen zu demonstrieren. Damit positioniert sich die Demo gegen die Leistungsschau der industriellen Landwirtschaft – die Grüne Woche in der Messe Berlin.

Dieses Jahr führt die Demo zur zeitgleich stattfindenden Agrarminister*innen-Konferenz. Denn in diesem Jahr werden die EU-Agrarsubventionen neu verhandelt, bei denen es um jährlich 60 Milliarden Euro geht. Diese werden bisher hauptsächlich nach Fläche verteilt und nicht nach qualitativen Maßstäben. Der Demo-Aufruf fasst zusammen: “Die fatalen Folgen: Höfesterben und Monokulturen, Glyphosat und Artenschwund, Megaställe und Antibiotikaresistenzen. Stoppt die Subventionen an Agrarwüsten, Tierfabriken und Großgrundbesitz!”

Wir fordern euch deswegen auf, kommt am 19.1. um 12 Uhr zur Demo ans Brandenburger Tor!

Um die Demo herum gibt es viele weitere Veranstaltungen, zB eine Schnippel-Disko: https://www.wir-haben-es-satt.de/informieren/schnippeldisko/

aber auch viele Info-Veranstaltungen und Diskussionen. Das Programm kann hier eingesehen werden: https://www.wir-haben-es-satt.de/informieren/programm/suppntalk/

Was das Demo-Bündnis will:

Weltweites Höfesterben stoppen +++ Für gesundes Essen für alle +++ Für Klimaschutz und Artenvielfalt +++ Für artgerechte Tierhaltung und weniger Fleischkonsum +++ Für Ernährungssouveränität und gerechten Welthandel +++ Für eine Digitalisierung ohne Konzerne und Datenklau +++ Für eine Landwirtschaft ohne Ackergifte +++ Für Entwicklungszusammenarbeit mit ökologischen Grundsätzen +++ Für eine sozialgerechte bäuerliche und ökologische EU-Agrarreform (GAP) +++ Nein zur neuen Gentechnik wie Crispr und Gene Drives +++ Für ein solidarisches Europa – Geflüchtete willkommen +++


Das nächste Neuentreffen der FoodCoop Schinke09 findet am 21.02.2019 ab 19 Uhr im Mahalle (Waldemarstraße 110) statt.

Um Anmeldung wird gebeten: info (at) fcschinke09.de

Article written by

Please comment with your real name using good manners.

Leave a Reply

You must be logged in to post a comment.