Di. 15.01. – 18 Uhr | UnvermietBar vor der Potse | Potsdamer Straße 180

Am Dienstag, den 15.01. ab 18 Uhr verteilen wir bei der Mahnwache für den Erhalt der Potse warme Suppe und kühles Bier.

Wir laden alle ein mit uns zusammen den Abend vor der Potse zu verbringen und für den Erhalt von alternativer Jugendkultur in Schöneberg zu protestieren.

Nachdem die Stadt die Gebäude der BVG in der Potsdamer Straße vor Jahren zu lächerlichen Preisen verkauft hatte und zurückmietete, sind mittlerweile die Mietpreise für die Flächen so hoch, dass sie den städtischen Jugendclub nicht mehr finanzieren kann oder will. Aber die Potse will nicht weichen für die desaströse Liegenschaftspolitik der Stadt Berlin. Gerade in Zeiten des gesellschaftlichen Rechtsrucks ist es notwendig Orte für antifaschistische Jugendkulturen zu erhalten!

Die UnvermietBar ist ein Ort der Erinnerung an die brutale Zwangsräumung unseres Kiezladens im Juni letzten Jahres. Aber die UnvermietBar ist auch ein Ort des geselligen Austausches und zum Ideen sammeln für das tägliche WIDERSETZEN.
Weitere Infos zu derzeit bedrohten Projekten und Läden:

Potse: Blog / Twitter (@Potse_Berlin; #potsebleibt)
Liebig 34: Blog / Twitter (@Liebig34Liebig; #liebig34bleibt)
Meuterei: Blog ; Leute für die Meute: Blog / Twitter (@KeineBeute; #meutereibleibt)
Großbeerenstraße 17a: Blog / Twitter (#g17ableibt)
Syndikat: Blog / Twitter (@syndikat44; #syndikatbleibt)
Rigaer 94: Blog
Freibeuter: (#freibeuterbleibt)
Kamil Mode: (#kamilmodebleibt)

Interkiezionale: Blog

Article written by