Monatsprogramm Mai 2019

Hallo zusammen,

unser neues Exil-Monatsprogramm ist da.

Wie die letzten Monate bieten wir wieder eine Vielzahl an Beratungen und Orte zum Selbstlernen:

– Sprach-Café – Tandem, Hausaufgabenhilfe und selbstorganisiertes Lernen
(2.+4. Mo im Monat – 16-19 Uhr – Hearts’ Fear, Wildenbruchstr. 24)
– Infosecurity-Workshop zur digitalen Selbstverteidigung
(2.+4. Do im Monat – 19-22 Uhr – Hearts’ Fear, Wildenbruchstr. 24)
– Strafrechtsberatung
(2. Mi im Monat – 17-18.30 Uhr – Ida Nowhere, Donaustr. 79)
– Miet- und Sozialberatung
(2.+4. So im Monat – 15.30-17 Uhr – Meuterei, Reichenbergerstr. 58)

Am 8. Mai Gedenken wir der Befreiung vom Hitler-Faschismus mit einer Infoveranstaltung zu aktuellen extremen rechten und rassistischen Strukturen in Neukölln. (ab 19 Uhr, Ida Nowhere, Donaustr. 79)

Am 16. Mai findet eine Diskussion der FoodCoop Schinke09 statt über Armut, Essen, Arbeitsbedingungen und Verdrängung. Denn in der Markthalle 9 in Kreuzberg wurde der letzte billige Supermarkt in der fußläufigen Umgebung verdrängt. Warum wird der Wegfall des Aldis so sehr bedauert, anstatt wütend zu sein, dass Menschen in unserer Gesellschaft so arm gehalten werden, dass sie einen Aldi benötigen?
Wie können wir für alle Menschen (auch die nicht-mobilen) den alltäglichen Bedarf gewährleisten und gleichzeitig soziale und ökologische Standards einhalten? Können FoodCoops, Konsumgenossenschaften oder andere Modelle eine Lösung sein? Sind wir überhaupt willens eine Nahversorgung jenseits der Marktlogik zu denken und auszuprobieren? (ab 19 Uhr, Kiezladen Mahalle, Waldemarstraße 110)

Alles weitere im Monatsprogramm, siehe unten.

Wir wollen langsam raus aus dem Exil und wieder einen eigenen Laden haben. Falls ihr Hinweise habt für günstige Räume, in die eine Küche, ein Versammlungsraum und eine Siebdruckerei passen, dann meldet euch bei uns.

Für solidarische Kieze,
rebellische Nachbar*innen
und die Stadt von Unten!

Article written by