Neues Jahr – Alter Shit! Friedel 54 Mottoparty: Vorsätze brechen

Samstag, 11. Januar 2020, 20:00 Uhr – Syndikat (Weisestr. 56)

Friedel 54 Mottoparty: Vorsätze brechen! Lange haben wir keine Soli-Sause mehr gemacht. Das liegt zum Einen daran, dass wir keine Miete mehr aufbringen müssen, um sie einem Briefkasten in Luxemburg in den Schlitz zu schieben. Zum Anderen wollten wir euch nicht mit aufgesetzter guter Laune die Lebern mit Bonekamp tränken, wenn uns selbst, ob der Zustände gar nicht so sehr nach Feiern zu Mute ist.
Doch es wird wieder Zeit. Unsere Lieblingskaschemmen im gesamten Stadtgebiet stehen unter Beschuss. Syndikat, Meuterei, Potse, Köpi, Liebig34, Rigaer (irgendwie immer) sollen geräumt werden. Im Staccato erscheinen neue Aktions-, Gerichts- und Demotermine. Bei der ohnehin berlinweiten Unsicherheit eine neue Bleibe zu finden oder seine Alte zu verlieren, ist es deshalb umso wichtiger mal mit den Besten zusammen zu kommen. Dazu zählen wir zum Beispiel das Syndikat und dessen Gäste, die seit der Bedrohung der alten zeckigen Kiezkneipe ein Beispiel für nachbarschaftliche Solidarität geworden sind. Gemeinsam feiern ist da – so finden wir – genau das Richtige um neben dem ganz normalen (Mieten)Wahnsinn auch mal kurz Luft zu schnappen – auch wenn es an diesem Abend eher die flüssige Berliner Variante sein mag.

Wir laden selbstverständlich die Chefetage von Pears Global ein um mit ihnen die Vorsätze zu brechen. Wir haben nämlich gehört, dass diese sich vornehmen wollen genau so große Schweinekapitalisten zu bleiben wie 2019. Da leisten wir gern Abhilfe…

Um 20:00 Uhr geht’s los mit Antifa-Duell (Wir haben 161 Antifas gefragt…)
Ab 22:00 Uhr dann Unglücksrad, Cocktail-Stand und Feinste Musik
Auflegen wird das Friedel54-Zerstörungskommando-Allstars-DJ-Team (Punk, 90‘s, Revolutionäre Popmusik, Gabba, Rap, Trap)

Article written by