Gartenfest und Umsonstflohmarkt zum Internationalen Tag des kleinbäuerlichen Widerstands | So. 22.04. – 14 – 18 Uhr | @ Gemeinschaftsgarten Prachttomate | weitere Aktionen am 17.4.

Liebe Leute,

am Sonntag den 22.04.18 findet ab 14 Uhr
im Gemeinschaftsgarten Prachttomate (Bohnsdorfer Straße 9-11,
U-7 Karl-Marx-Straße, Neukölln)

ein Gartenfest zu den Themen Ernährungssouveranität, Saatgutrechten,
Freihandel, Bodenzugang etc. anlässlich des Internationaler Tag des
kleinbäuerlichen Widerstands statt.*

Am 17.04.1996 kam es im brasilianischen Eldorado dos Carajas bei der
Räumung von Landlosen zu einem Massaker durch die Militärpolizei mit 19
Toten. Bis heute ist deswegen der 17.4. ein weltweiter Aktionstag von La
Via Campesina, einer globalen Organisation von Landlosen,
Kleinbäuer*innen, Fischer*innen und Landarbeiter*innen.

Wir knüpfen daran an und laden euch zu einem Gartenfest ein mit :

– Umsonstflohmarkt – Verschenken statt wegwerfen (Tische begrenzt
vorhanden),
– Saatguttauschbörse,
– Siebdruckstand (bitte zu Bedruckendes mitbringen),
– Infostände (ua zu indigenen Kämpfen in Kolumbien und Indonesien),
– Live- und DJ-Musik,
– Essen und Getränke,
– Gartenführungen
– und abendliches Lagerfeuer.

Unser offener nichtkommerzieller Gemeinschaftsgarten besteht seit 2011.
Neben dem Anbau von Gemüse, Kräutern und Blumen veranstalten wir
Floh-Tausch-Schenkemärkte, Kinoabende, Garten-Küfas, umweltbildnerische
Workshops für Kinder. Wegen einer geplanten Bebauung von ausschließlich
Eigentumswohnungen ist die Prachttomate nun massiv bedroht. Wir wollen
aber mit euch zusammen unseren Freiraum Prachttomate weiter gestalten
und erhalten, uns mit euch auszutauschen, feiern und chillen.

Die Prachttomate findet ihr in Nordneukölln, am Rande des Rollbergs:
Bornsdorfer Str. 9, 12043 Berlin (U-Karl-Marx-Straße).

Eure Tomatos

Sowing seeds for resistance!

www.prachttomate.de<http://www.prachttomate.de/>

Der Text ist natürlich von der Prachttomate geklaut, aber wir sind auch mit einem Siebdruckstand vor Ort. Also kommt zahlreich und nehmt Sonnencreme mit. Die hilft auch gegen Regen…


* Am 17.4. gibt es auch in Berlin Aktionen vor der Brasilianischen
Botschaft mit Gästen der Landlosenbewegung Movimento dos Sem Terra (MST)

________________________________
Veranstaltungen am 17.04., dem “Internationaler Tag des kleinbäuerlichen
Widerstands”
________________________________

Kundgebung und Mahnwache zum internationalen Tag des kleinbäuerlichen
Widerstands

Für Kleinbauernrechte und Ernährungssouveränität! Saatgut ist Kulturgut
und gehört in Bauernhand!
Stopp der Kriminalisierung von Kleinbäuerinnen und Kleinbauern in
Brasilien! Agrarreform jetzt!

Zeit: Di, 17.April von 12-14:00 Uhr
Ort: vor der brasilianischen Botschaft – Wallstraße 57, 10179 Berlin

Der internationale Tag des kleinbäuerlichen Widerstandes am 17. April
steht seit 22 Jahren im Zeichen der Rechte von Kleinbäuerinnen und
Kleinbauern. Obwohl sie 70 Prozent der weltweiten Nahrungsmittel
erzeugen, haben sie oft selbst nicht genug zu essen. Vielmals werden
ihre Rechte verletzt und ihre Lebensgrundlagen bedroht. Eine Erklärung
des Menschenrechtsrats der Vereinten Nationen soll nun ihre Rechte
stärken. Denn der aktuelle internationale Rechtsrahmen reicht nicht aus,
um Kleinbäuerinnen und Kleinbauern zu schützen. Während auf
internationaler Ebene um eine Anerkennung von Rechten von Bäuerinnen und
Bauern und die Verankerung des Rechts auf Saatgut, Land und anderem
gerungen wird, sind in Brasilien die Entwicklungen gegenläufig.

Weiterlesen…<https://www.fdcl.org/event/fuer-kleinbauernrechte-und-ernaehrungssouveraenitaet-saatgut-ist-kulturgut-und-gehoert-in-bauernhand/>

________________________________

Abendveranstaltung

„Zivilgesellschaft unter Druck“
Zur aktuellen Situation Brasiliens und der Landlosenbewegung MST

Zeit: Di, 17.04.2018 / 19:00 – 21:00 Uhr
Ort: MehringHof – Versammlungsraum (Aufgang 3, 1. Etage links),
Gneisenaustraße 2a , 10961 Berlin (U6/7 Mehringdamm)

Mit:
– Ceres Antunes Hadich und Matheus de Assunção (Movimento dos Sem Terra
(MST) aus Brasilien
– Wolfgang Hees (Vorstand Freundschaftsverein der Landlosenbewegung MST,
Deutschland)

Weiterlesen…<https://www.fdcl.org/event/zivilgesellschaft-unter-druck/>

Article written by