Friedel54 im Exil – Monatsprogramm März 2020

Hallo und willkommen im März!

Dieser Monat wird (hoffentlich) geprägt von den feministischen Demos zum 08. März. Dieses Jahr wird unter anderem gegen Gewalt gegen Frauen*, gegen patriachale Strukturen und für sexuelle Selbstbestimmung protestiert. gleichzeitig gehen solidarische Grüße an die Revolution in Rojava und die feministischen Bewegungen in Argentinien, Nigeria und in aller Welt.
Ab 14 Uhr zieht die Demo “08. März Frauen*kampftag” vom Leopoldplatz zum Alexanderplatz.
Ab 15 Uhr ruft die Alliance of internationalist feminists zur Demo “It’s not a party – It’s a fight” an der Warschauer Brücke auf (ohne Cis Männer).

100 Jahre Kapp-Putsch – 100 Jahre Generalstreik
Am 13. März 1920 putschten rechtsradikale Militärs, Freikorps und monarchistische Eliten gegen die Weimarer Republik. Ein entschlossener Generalstreik und die z.T. bewaffnete Arbeiterschaft schlugen den Putsch nach drei Tagen nieder. Das Bündnis 1918unvollendet.org erinnert in einer Veranstaltungsreihe daran und zeigt wie antifaschistischer Widerstand aussehen kann.

Transpi bleibt! Wir bleiben alle!
Der Urteil vor dem Landgericht in Berlin wurde gesprochen: Der Mieter in der Friedel54 muss sein Tramnsparent mit der Aufschrift “Wir bleiben alle! Soziale und widerständige Orte schaffen und erhalten” abhängen. In einem Vergleichversuch hatte zuvor die Eigentümerfirma Pinehill Sarl selbst Grundgesetzartikel abgelehnt. Das Transparent wird nun auf Tour durch den Kiez gehen…

28.03.2020 – Housing Action Day
Und damit sind wir schon beim Thema würdevolles Wohnen und #Mietenwahnsinn. Am 28.03. findet der Housing Action Day statt. Europaweit finden Demos und Aktionen statt. In Berlin startet eine Demo um 13 Uhr am Potsdamer Platz. Vom 20.-28.3. wurde außerdem zu dezentralen Aktionstagen aufgerufen. Da wird sicher auch eine Menge in Neukölln passieren. Haltet eure Augen offen oder noch besser: beteiligt euch selbst. Verteilt Flyer in eurem Haus, hängt das Plakat in euer Fenster, stellt Stühle auf die Straße, grillt im Hinterhof, …
Alle Inis können außerdem zu den Vorbereitungstrffen kommen – dienstags 19 Uhr im Kiezanker, Cuvrystr. 13/14 in Kreuzberg). Und ihr könnt euch auf der Webseite mietenwahnsinn.info als Unterstützer*in eintragen. Es soll wohl auch gut sein auf irgendwelche like-buttons zu klicken, falls ihr in dieser Parallelwelt unterwegs seid.

Veranstaltungen in diesem Monat beschäftigen sich mit dem Aufstand in Chile (01.03. – 17.30 Uhr – B53/55) und mit der Situation von Gefangenen: Was hat Knast mit Armut, Wohnungslosigkeit, Rassismus und Kapitalismus zu tun? (11.03. – 19 Uhr – Ida Nowhere).

In unserem Monatsprogramm gibt es wieder eine Vielzahl an kostenlosen
Beratungen und Orten zum Selbstlernen:

– Infosecurity-Workshop zur digitalen Selbstverteidigung
(jeden Montag – 19 bis 22 Uhr – Hearts’ Fear, Wildenbruchstr. 24)
– Strafrechtsberatung
(2. Mi im Monat – 17 bis 18.30 Uhr – Ida Nowhere, Donaustr. 79)
– Miet- und Sozialberatung
(2.+ 4. So im Monat – 15.30 bis 17 Uhr – Meuterei, Reichenbergerstr. 58)

Machen wir die Welt widiwidiwie sie uns gefällt!
Einen aktiven März wünscht die Friedel54 im Exil!

Article written by